In diesem Vortrag mit live Demo stellen wir modellbasiertes Testen mit dem IBM Rhapsody TestConductor vor. Modellbasiertes Testen ergänzt das modellbasierte Entwickeln von Systemen und Software mit IBM Rhapsody.
Die Kombination von Rhapsody und TestConductor ermöglicht einen frühen Beginn des Testens und fortlaufende, die Entwicklung begleitende Verifikation des Designs mit einem hohen Grad an Automatisierung und Wiederverwendung von Modellinformationen. Automatisch generierte Reports zeigen die Abdeckung von Modellelementen, Sourcecode oder Anforderungen und helfen dadurch Lücken in der Testabdeckung zu finden.

In einem Ausblick zeigen wir aktuelle Erweiterungen des IBM Rhapsody TestConductor.

 

Dr. Hartmut Wittke
Hartmut Wittke ist als Entwickler bei der BTC – Embedded Systems AG seit
2005 in der Entwicklung der IBM Rhapsody TestConductor und Automatic Test Generation Plugins aktiv. Modellbasiertes Testen und die Entwicklung und Umsetzung einer testunterstützten Modellentwicklungsmethodik stehen im Mittelpunkt seines Interesses.
Nach dem Studium der Informatik in Oldenburg folgte ab 1997 eine langjährige Tätigkeit in der formalen Modellverfikation bei OFFIS und dort auch eine Promotion zum Thema kompositionale formale Verifikation von Statemate Modellen.

Christian Wachtendorf
Christian Wachtendorf hat an der Universität Oldenburg Informatik studiert. Nach Abschluss seines Diploms in 2002 arbeitete er als Entwickler bei der Firma BTC – Embedded Systems AG in der Entwicklung der TestConductor und Automatic Test Generation Add Ons für IBM Rhapsody. Seit 2012 ist er als Projektleiter verantwortlich für die Entwicklung dieser Add Ons für das modellbasierte Testen.